Tiroler Keiserwinkl, (Quelle: Wikipedia)
Tiroler Keiserwinkl, (Quelle: Wikipedia)

Der Kaiserwinkl ist die Ferienregion in Tirol, die zwischen den Chiemgauer Alpen im Norden und dem Kaisergebirge im Süden liegt. Der gesamte Talboden liegt im Tiroler Unterland Österreichs und in der Nähe der oberbayrischen Grenze. Für eine spannende Raftingtour ist dieser Ort also perfekt!

Der Tiroler Kaiserwinkl hat die schönste Landschaft, die gleichzeitig sehr abwechslungsreich ist. Berge, Täler, donnernde Flüsse mit mächtigen Stromschnellen und ihr klares Wasser machen Tirol zu einem der besten Orte für Raftingtouren. In dieser Region gibt es zahlreiche Tour Anbieter für de Wildwassersport, die für Sie ein unvergessliches und actionreiches Abenteuer auf dem Wasser schaffen.

Das Gefühl in einem Schlauchboot zu sitzen, das mit hoher Geschwindigkeit die Stromschnellen zu befahren und von allen Seiten von hohen Wellen gestoßen wird, werden die Teilnehmer nie vergessen. Zusammenarbeit ist einer der besten und wichtigsten Aspekte des Raftings. In den Sommermonaten ist Tirol, dank seiner Vielfalt an Flüssen mit atemberaubenden Stromschnellen, einer der Top-Hotspots für Anfänger und Experten in den Alpen.

 

In Tirol gibt es knapp 30 Zentren mit offiziell zertifizierten Guides, die Rafting-Touren anbieten. 

Hier gibt es Touren für verschiedene Schwierigkeitsgrade.

Es können  Schnupperkurse für Anfänger sein, als auch extreme Abenteuertouren für Profis mit Wildwasserabschnitten bis zur Klasse IV. Die Ausrüstung (Neoprenanzug, Schuhe, Helm, usw…) wird meistens vom Touranbieter bereitgestellt.

Rafting, (Quelle: Wikimedia)
Rafting, (Quelle: Wikimedia)

Großache / Tiroler Schmerzen (leicht)​

Anfänger, die einen guten Ort für ihr erstes Rafting-Abenteuer suchen, werden den Abschnitt des Flusses Tiroler Ache genießen. Dieser liegt zwischen Kirchdorf in Tirol und dem Dorf Schleching über der Grenze in Bayern. Ab Kirchdorf im Hagertal, fliest der Weg durch das Dorf Kössen und die sanften Hügel des Kaiserwinkl. Dann fliest der Fluss über die deutsche Grenze nach Schleching durch die wilde Klobensteinschlucht und die Entlochklamm. Dies ist die Route die sie auch befahren werden.

Auf dem Weg werden liegen auch viele Sandbänke, an denen es eine Möglichkeit zu stoppen gibt. Sie können sich die Zeit nehmen, um sich von dem Wildwassersport zu erholen und sogar ein Picknick zu machen! Rafting auf der Tiroler Ache ist eine großartige Aktivität für Anfänger und Familien mit Kindern.

Lech (leicht)

Naturpark Lechtal, (Quelle: Wikimedia)
Naturpark Lechtal, (Quelle: Wikimedia)

Rafting-Abenteuer im Naturpark Lechtal sind etwas Besonderes. Im Herzen des Lechtal fliest der Fluss Lech, mit seinen berühmten sich, ständig abwechselnden, mal wuchtige und mal sanfte Wellen, Abschnitten. Auf Ihrem Weg werden Sie anspruchsvolle Wildwassersport-Passagen, als auch ruhige Teile des Flusses befahren. Die Wildwasserabschnitte werden jedoch auf der Skala nur mit II bewertet. Das heißt, sie sind sehr gut für Anfänger und Kinder geeignet. Sie werden sogar die Möglichkeit haben eine Pause mit Lunch zu machen!

Imster Schlucht (leicht, mittel)

Rafting, (Quelle: Wikipedia)
Rafting, (Quelle: Wikipedia)

Einer der beliebtesten Wildwassersportorte in Tirol ist der Flussabschnitt der Inn, der zwischen dem Canyon der Imster und dem Dorf Roppen liegt. Auf Ihrem Weg werden Sie viele donnernde Stromschnellen, hohe Wellen und Felsen befahren. Diese Tour ist nichts für ängstliche Leute. Die schnell fließende Natur des Wassers macht diesen Teil des Flusses ideal für Rafting in der Imster. Dieser Route ist von Mai bis Mitte Oktober zugänglich und auch für mutige Anfänger geeignet. Anders als zum Beispiel eine Tour im Ötztal ist diese Tour sehr leicht, dennoch actionreich und kann ohne große Probleme bewältigt werden.

Tösener Schlucht (mittel)

Rafting, (Quelle: Wikipedia)
Rafting, (Quelle: Wikipedia)

Der obere Teil des Flusses Inn ist ideal für Raftingliebhaber und bietet eine Vielfalt von Herausforderungen für erfahrene Menschen. Die 17 km lange Strecke beginnt im Dorf Pfunds, führt durch die Tösener Schlucht und endet in Prutz. Aber Achtung, es wird von starken Stromschnellen, wuchtigen Wellen und aufgewühlten Wildwasserlöcher Geschick und Präzision erfordert. Es gibt jedoch auch einige einfachere Flussabschnitte, um sich von den Wildwassersport entspannen zu können und die Landschaft zu genießen. 

Sanna (schwer)

Rafting, (Quelle: Wikipedia)
Rafting, (Quelle: Wikipedia)

Die Sanna ist ein kurzer Fluss, der in den größeren Fluss Inn in Landeck mündet. Mit seinen felsigen Passagen, steilen Kaskaden und technisch anspruchsvollen Abschnitten ist es eine große Herausforderung auch für sehr erfahrene Menschen. Trotz des relativ niedrigen Wasserstandes erfordert diese 6 km lange Strecke Ihr bestes Geschick und Konzentration. Das Wildwasser ist mit Stufe IV bewertet und ist für wirklich erfahrene Rafting Sportler geeignet. Eine unvergessliche und actionreiche Tour ist garantiert!

Ötztaler Ache (schwer)

Ötztaler Ache (Quelle: Wikipedia)
Ötztaler Ache (Quelle: Wikipedia)
Rafting, (Quelle: Pxhere)
Rafting, (Quelle: Pxhere)

Die Ötztaler Ache ist 42 km lang, das Hauptgewässer des Tiroler Ötztals und der rechte Nebenfluss des Inns. Der untere Teil der Ötztaler Ache ist ohne Zweifel einer der besten Raftingplätze in Tirol bzw. des Ötztals. Dieser Flussabschnitt befindet sich zwischen den Dörfern Oetz und Haiming. Im Ötztal gilt diese Strecke als eine der herausforderndsten in ganz Europa. Die Wildwasserabschnitte sind bis zur Stufe IV bewertet und sind nur für Profis geeignet. Machen Sie sich wirklich klar, dass dieser Flussabschnitt entlang des Ötztals wirklich nur für sehr erfahrene Sportler geeignet ist! Im Outdoor-Zentrum in Haiming wird man besonders gut beraten, wenn sie diesen schwierigen Flussabschnitt befahren wollen.

 

Rafting auf der Saalach 

Rafting, (Quelle: Wikipedia)
Rafting, (Quelle: Wikipedia)

Das Saalachtal ist ein Name des mittleren und oberen Teils des Saalach Flusses. Dieser Gebirgsfluss ist 105 Kilometer lang, fliest im Salzburg (Österreich) und im südlichen Teil von Bayern (Deutschland). Schauen Sie hier nach Rafting Deutschland.

Der Name hat seinen Ursprung von Wort “Saal”, was eine alte Form des Wortes “Salz” ist und “Ach”, was einen kleinen Fluss bezeichnet.

Der Fluss beginnt als eine Saalbach-Strömung im österreichischen Tirolbundesland in den Kitzbüheler Alpen am Torsee unterhalb des 2.178 m hohen Gamshag. Von dort fließt es durch mehrerlei Täler, wo der Fluss in einem engen Canyon mündet. Genau die ist für ihr Wildwasser bekannt und daher für das Rafting sehr gut geeignet.

Das Saalachtal ist eines der beliebtesten Rafting Gebiete im gesamten Salzburger Land in Österreich. Jedoch erfordert Rafting gute Teamarbeit und eine wartungsfähige Ausrüstung. Während sie die wilden Stromschnellen des Saalach befahren, muss jeder im Schlauchboot voll involviert sein, um über dem Wasser bleiben zu können. Die Ausrüstung (Neoprenanzug, Schuhe, Helm, Schwimmweste, usw…) wird meistens vom Touranbieter bereitgestellt. Abhängig vom Alter und den schon gemachten Erfahrungen werden den Teilnehmern verschiedene Optionen von Raftingtouren angeboten. Natürlich gibt es auch kein Problem mit unterschiedlichen Größen der Ausrüstungen. Schwimmwesten, Schuhe etc. gibt es in allen möglichen Variationen.

Der Saalach Fluss hat Paar Strecken, auf deren Rafting möglich ist:

Au bis Unken, Klasse III, 11 km:

Dieser ist einer der beliebtesten Flussbschnitte von Raftingliebhaber in Saalach. Außerdem ist dieser Teil des Flusses eine großartige Einführung in den Wildwasser-sport. Es zeichnet sich durch sanfte Wellen und wunderschöne Landschaften aus. Das Befahren solcher Routen sind sehr gut für Anfänger und Familien geeignet.

Teufelsschlucht: Klasse V, 4 km

Diese kurze Wildwasserstrecke ist eine der bekanntesten in Österreich. Nachdem der Fluss Saalach unter der Teufelsbrücke durchfließt, mündet er in einer sehr engen Schlucht und wird somit gezwungen die Geschwindigkeit zu vergrößern um hindurchfließen zu können. Tiefe Wasserlöcher und riesige Felsbrocken in der Mitte des Canyon kennzeichnen, diese extrem anspruchsvolle Raftingstrecke. Die Tour ist vom Schwierigkeitsgrad her vergleichbar mit dem des Ötztals.

Die Wildwassersport-Saison auf der Saalach beginnt meistens im Mai und endet Ende September.

Im Salzburger Saalachtal werden Sie auf jeden Fall ein Rafting-Abenteuer erleben, das Sie nie vergessen werden können, auch wenn die Sonne nicht scheint! Auf jeden Fall werden Sie nass!

Wo kann ich eine Raftingtouren in Österreich buchen?

z.B. bei Checkyeti und Guiders.de.