Es gibt nicht viele actionreichen Wassersportarten wie Wildwasser Rafting, welche die gleichen Erfahrungen anbieten können. Raftingtour im Wildwasser ist aber kein lässiges Rudern oder Paddeln sondern eine kalte Herausforderung mit Wasserströmungen und Stromschnellen, welche kleine Unfälle oder auch lebensbedrohende Gefahren verursachen können. Wenn man vergisst, beispielsweise die passenden Neoprenschuhe für die Klasse-1 eines Wildwasserflusses zu tragen, erleidet man leichte Beschwerden. Aber bei höheren Stromschnellen Schwierigkeitslevel ist es eine ganz andere Geschichte. Bei höheren Schwierigkeitsgraden schauen Sie auf der Rafting Gefahren Seite. Hier können Sie Informationen für Rafting und Canadier Ausrüstung finden. 

Für Abenteurer Anfänger ist das Ausrüsten für die erste Raftingtour die meist gefragte Frage. Vorsicht ist besser als Nachsicht und das Kaufen einer Rafting Sicherheitsausrüstung ist eine langzeitige Investition. Deshalb ist es nicht billig. Gleichzeitig kann man aber auch unnötige Ausgaben vermeiden.

Mit dieser Einführung streben wir an, Sie bestmöglich für die erste Raftingtour vorzubereiten. Der folgende Artikel sollte Ihnen einen Überblick über die Sicherheitsausrüstung fürs Rafting geben.

1. Neoprenjacke

Rafting-Ausrüstung-1

Die Neoprenjacke ist für Paddler hier eine unverzichtbare Rafting Sicherheitsausrüstung im Vergleich zu einer Canyoningtour, wobei die Notwendigkeiteiner Jacke von der Raftingtour abhängt. (Schauen Sie auch unter Canyoning Ausrüstung hier.) Bei einer Rafting Tour kann man von einer Verweildauer im Wasser von ungefähr 2 bis 3 Stunden ausgehen. Wenn es um die Auswahl eines Neoprenanzugs geht gibt es leider keine richtige Antwort. Die unterschiedlichen und vielfältigen Wetterbedingungen vor Ort erfordern und erleichtern es dass man unterschiedliche und passende Typen einer Jacke trägt.

a. Komponente und Funktion

Zuerst ist es wichtig zu wissen wie die Jacke funktioniert. Sie stellt eine Schicht von Wasser zwischen unserer Haut und dem Wasser außerhalb der Jacke her. Das gefangene Wasser innerhalb dieser Schicht wird von der Körperwärme erwärmt. Das erwärmte Wasser wärmt im Gegenzug unseren Körper. Über dieser Schicht ist die Neopren-Schicht, die kleine Blasen von Stickstoff enthält, welche die Leitung von Wärme reduzieren. Im Endeffekt verliert unser Körper dadurch nicht so viel Wärme.

b. Neoprenjacken Empfehlung

Neoprenjacke-dicke

 

Je dicker die Jacke ist, desto mehr Wärme kann sie konservieren. Aber sie bietet dadruch dann  auch weniger Flexibilität.

Der erste Aspekt der beachtet werden muss ist natürlich die Dicke der Jacke. Je nach Temperatur des Wildwasser gibt es eine zu empfehlende Dicke:

  • Von 18 bis 25 Grad sollte die Neoprenjacke 0.5mm bis 2mm dick sein. Außerdem ist eine Ganzkörperjacke nicht notwendig. Man kann nur ein Top und ein Shorty aus Neopren anziehen und das sollte ausreichen.
  • Von 15 bis 18 Grad ist eine Dicke von 2mm bis 3/2mm passend. Eine Ganzkörpjacke ist empfohlen.
  • Von 13 bis 15 Grad sollte man eine Jacke von 3/2mm bis 4/3mm tragen. Zusätzlich dazu sind Neoprenschuhe empfohlen.
  • Von 10 bis 13 Grad ist die passende Dicke zwischen 4/3mm und 5/4mm zu wählen. Neben dem Ganzkörperanzug und Schuhen sind auch Handschue und eine Haube empfehlenswert.
  • Von 6 bis 10 Grad ist die empfohlene Dicke von 5/4 bis 5/4/3mm zu wählen.
  • Unter 6 Grad muss man zu einer Ganzkörperjacke, Schuhen, Handschuhe und einer Haube greifen, die alle wenigstens 6.5mm dick sein sollen.

Der zweite wichtige Aspekt ist die Größe des Neoprenanzugs. Man sollte sich versichern, dass der Anzug keinen übermäßigen Raum im Schrittbereich, Körperbereich, Schulterbereich und Kniebereich hat. Nachdem man den Anzug angezogen hat, sollte man versuchen seine Arme nach oben über Kopf zu heben und die Schultern zu strecken. Wenn es dabei zu viel Druck gibt, ist der Anzug zu klein.

2. Wassersporthelme

rafting-helm

Die Schädigung des Kopfes beim Canyoning resultiert nicht lediglich aus einem Steinschlag. Auch beim Rafting kann ein gleicher Unfall vorkommen. Der Kopf könnte von dem Stechpaddel oder dem Raftingsboot verletzt werden, wenn man in Paniksituationen nicht vorsichtig ist. Die Steine unter dem Wildwasser sind eine andere Gefahr. Im dem Fall von extremen Wasserdruck könnte man einfach in Wasser fallen und der Kopf kann schnell gegen einen Steinen schlagen.

Die wichtigsten Details sind am Material zu beachten. Diese Rafting Ausrüstung sollte eine Schicht von EVA (Ethylene-vinyl acetate) haben, welche als Stößdampfer funktionieren. Aufgrund des Auftriebs dank des EVA-Materials kann man sich einfacher über dem Wasser halten. Man sollte auch Helme von einer hellen Farbe wählen, die im Wildwasser sichtbar sind und somit einen möglichen Rettungsversuch erleichtern.

Die folgenden Wassersporthelme sind unsere Empfehlungen:

  • NRS Havoc Livery
  • NRS Chaos Side-cut
  • WRSI Current
  • WRSI Current Pro

3. Schwimmweste

Schwimmwesten sind natürlich ein Muss für Paddler Anfänger für diese Wassersportart aber auch als Experten. Ohne diese könnte man insbesondere bei Stromschnellen sehr schnell tief unter Wasser sinken auch wenn man schwimmen kann, eine Schwimmweste soll beim auftrieb helfen. Beim Kaufen von einer Schwimmweste sollte man auch wie beim Kaufen eines Helmes auf das Gewicht und die Farbe achten. Durch die helle Farbe macht man sich leicht erkennbarer, was in Paniksituation selbstverständlich sehr wichtig ist. Das geringe Gewicht bedeutet, dass man sich zwanglos und angenehm bewegen kann.

Hier sind unsere Empfehlungen für Schwimmwesten:

  • NRS Ninja
  • NRS Vapor
  • Astral V-Eight
  • Astral Layla

4. Schuhe

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen drei Typen von Schuhen: Wassersandalen, Bootsschuhe und Wasserschuhe.

a. Wassersandale

Diese sind leicht und schnell trocknend. Die meisten Wassersandalen haben auch einen guten Griff. Sie bieten aber den geringsten Schutz für die Zehen.

wassersandale

 

Achten Sie auf Steine und die Dauer im Wasser

b. Bootschuhe

Bootsschuhe sollten als Paddler nur genutzt werden wenn man auf einer Yacht oder einem großen Boot ist. Im Vergleich zu normalen Schuhe trocknen Bootschuhe schneller. Sie bieten auch gute Traktion. Sie sind aber nicht so schnell trocknend wie Wasserschuhe oder Wassersandalen und es dauert auch eine Weile bevor das Wasser darin komplett getrocknet ist. Ein anderer Nachteil von Bootsschuhen ist, dass sie mangelhalften Griff bieten und deshalb nicht geeignet für rutschige Flächen sind.

Bootsschuhe

 

Bootsschuhe sind nicht für vollständige Eintauchung gestaltet

c. Wasserschuhe

Sie sind eine Kombination zwischen normalen Schuhen und nassen Schuhen. Viele Stile von Wasserschuhen gleichen Sportschuhen während andere Sandalen gleichen. Das Mesh Design von oben bietet exzellenten Wasserabfluss und die Schuhsohlen sind für optimalen Halt gemacht. Die Wasserschuhe sind die vielseitigsten die einem zur Auswahl stehen.Wasserschuhe

Diese Schuhe sind für Canyoning und Rafting gleichmaßen geeignet.

 

 

 

5. Rafting Fahrzeuge

Für das entlang paddeln der reißenden und actionreichen Schluchten ist beim Rafting ein extrem robustes Wildwasser Rafting oder Canadier Boot sehr wichtig, da es auch unterschiedliche Flussbetten gibt. Beziehungsweise gehört ein Rafting Boot zu einer guten Grundausstattung dazu. Für die reißenden Schluchten werden die Boote mit mehreren unabhängigen Luftkammern und mehrmaligem gummierten Gewebe konstruiert. Zudem gibt es verschiedene Bootsformen mit Luftkammern. Rafting in Europa ist symmetrisch, das bedeutet dass das Raft mit dem Stechpaddel am Heck gesteuert wird. Andere Typen sind asymmetrisch, diese sind floßrudergesteuerte Rafts hingegen bewegt sich das symmetrische Raft mit einer zentraler Ruderanlage. Und befährt das Flussbett vorwärts mit dem Stechpaddel. Das Canadier ist ein Kanutyp und stammt aus Nordamerika. Die Wandercanadier der heutigen Zeit eignen sich hervorragend für längere Rafting Touren bei ruhigeren Flüssen. Das Canadier hat ein umlaufendem Süllrand und nach oben offen. Zudem wird es sitzend oder kniend mit einem Stechpaddel gefahren und das auch meistens von vielen Personen. Deshalb wird das Canadier gerne von Familien benutzt. Für welchen Typ Sie sich entscheiden, kommt als Paddler auf die Paddeltechnik an. Und ob Sie sich für eine asymmetrische oder symmetrische Ruderanlage entscheiden. Und wie Sie beim Abenteurer Rafting Paddeln wollen, oder wie man die Schluchten befährt. 

 

 

 

Außer den oberen vier Ausrüstungen gibt es viele andere Tools und Werkzeuge, die die Rafting Tour unterstützen sollen. Mit diesem kurzen Artikel über die wesentliche Raftingtour Ausrüstung möchten wir aber zuerst die wichtigsten Gegenstände einer Rafting Ausrüstung hervorheben, in welche Sie ihr Geld und ihre Zeit investieren. Denn wenn Sie Rafting ernst nehmen wollen, müssen Sie einiges beachten. Wir wünschen Ihnen eine gute , spannende und sichere Zeit mit Rafting.